Forum

Sport

Zitat

Hallo!

Ich wollte fragen, ob Sport bei einem BMI von 13 -14 gefährlich ist? Ich werde sehr unruhig, wenn ich einen Tag keine Bewegung/Sport mache, aber ich weiß, dass mein Gewicht niedrig ist.

Zitat

 

Hallo,

da Sie lt. Ihrem BMI ein deutliches Untergewicht vorweisen, ist Sport bei diesem Gewicht absolut nicht auszuüben. Es gibt andere Skills, um die Unruhe auszugleichen.

Bitte wenden Sie sich an eine/n TherapeutIn bzw. Arzt/Ärztin oder an unser Institut, um sich beraten bzw. behandeln zu lassen.

Wir sind von Mo-Fr 09-17 Uhr für Sie telefonisch oder per Email erreichbar. Auch können Sie unsere Beratungshotline in Anspruch nehmen, dort erreichen Sie uns montags 18-20 Uhr sowie mittwochs 14-16 Uhr unter der Nummer 0676 938 04 89.

Alles Liebe

Intakt.

Zitat

Danke! Ab welchem BMI würden Sie empfehlen stationär in eine Klinik zu gehen?

Zitat

Ab 13.5

Zitat

Also meinen Sie, darüber ist es nicht unbedingt notwendig?

Zitat

Doch schon, wenn eine ambulante Therapie nicht für einen Fortschritt sorgt und wenn Sie es alleine nicht mehr schaffen.

Zitat

Sie haben in Ihrer Antwort geschrieben, es gibt "es gibt andere Skills, um die Unruhe auszugleichen." Was wäre das zum Beispiel?

Zitat

Hallo,

es ist von Person zu Person unterschiedlich, welche Skills zum Einsatz kommen, wenn sich eine Person unruhig oder angespannt fühlt.

Auch wenn in Ihrer konkreten Situation Sport absolut zu vermeiden ist, können Sie an der frischen Luft spazieren gehen und sich so auf andere Gedanken bringen. Wenn es Ihnen möglich ist, können Sie dazu einen Park in Ihrer Nähe, den nächsten Wald oder Feldweg aufsuchen, sofern Sie in einer ländlichen Gegend zu Hause sind.

Es bietet sich an, mit gezielten Entspannungsübungen etwas gegen Ihre innere Unruhe zu tun. Es gibt eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten. Die bekanntesten Entspannungsmethoden sind Meditation (z.B. gibt es mittlerweile einige Apps auf dem Markt, die geführte Meditationen anbieten), die progressive Muskelentspannung, Atemübungen oder autogenes Training. Am besten probieren Sie aus, welche Methode sich für Sie am stimmigsten anfühlt. Wie bei dem Erlernen einer Fremdsprache möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es Zeit braucht, um sich mit einer Methode vertraut zu machen und den vollen Nutzen daraus zu ziehen.

Das ist bei Musik anders, Sie können ihre unmittelbare Wirkung nutzen. Legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf, hören Sie ruhige und entspannende Musik oder spielen Sie ein Musikinstrument, je nachdem wie Sie sich gerade fühlen.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, vertrauen Sie sich anderen Menschen an, wie Ihrer Familie oder guten Freundinnen und Freunden. Es hilft, wenn Sie Ihre Gedanken mit jemand anderem teilen und sich die Anspannung von der Seele reden. Es muss auch nicht immer eine echte Person sein. Sie können zum Beispiel ein Tagebuch nutzen, die eigenen Gedanken und Gefühle niederzuschreiben und sich mit sich selbst und persönlich wichtigen Themen auseinanderzusetzen.

Die innere Unruhe kann sich sehr unangenehm anfühlen. Sie können dieses Gefühl konkret auch für sich nutzen, indem Sie kurz innehalten, in sich reinhören und beobachten, in welchen Situationen das Gefühl auftaucht und was Ihnen Ihr Körper damit sagen möchte. Vielleicht gibt es etwas, das Ihnen unnötig Stress bereitet oder viel Zeit in Anspruch nimmt. Hier könnten Sie sich fragen, ob es wirklich wichtig oder dringend ist und ob sie die Aktivität womöglich weglassen können.

Wenn Sie finden, dass Ihre Unruhe ein solches Ausmaß annimmt, sodass Sie sich sehr unwohl fühlen, kann Ihnen eine ärztliche Abklärung, psychosoziale Beratung oder Psychotherapie weiterhelfen. Mit professioneller Unterstützung kann gemeinsam festgestellt werden, wie sich Ihre Unruhe konkret äußert, welche Ursachen es dafür gibt und wie am besten vorzugehen ist.

Gut ist, was Ihnen weiterhilft.

Alles Liebe,

das intakt Team