Forum

Nächtliches Essen

Zitat

Guten Abend Liebes Team

Vor ca. 2.5 Jahren war ich magersüchtig. Mithilfe von einer therapeutischen Behandlung konnte ich diese Sucht hinter mich bringen und habe wieder an Gewicht zugenommen. Jedoch habe ich nun seit über einem Jahr das Problem, dass ich in jeder Nacht aufstehen und essen gehe. Meisten sind es Süssigkeiten die ich in mich hineinstopfe.

Was kann ich dagegen tun? Besten Dank im Voraus.

Spoiler
Zitat

Guten Morgen!

Könnte es sein, dass Sie durch das nächtliche Essen dafür untertags zuwenig essen und Sie dadurch in einen schwierigen Essenskreislauf gekommen sind? Einen heimlichen, fast sogar unbewußten nämlich, denn nachts merkt man es selbst ja kaum?!

Sie haben sicher im Laufe Ihrer Therapie wieder zu einem regelmässigen, ausreichenden und abwechslungsreichen Essen zurückgefunden und deshalb auch zugenommen. Kann es sein, dass es vor einem Jahr - aus welchen Gründen auch immer - erneut zu einem verstärktem Augenmerk auf Ihr Essen gekommen ist und Sie  Schwierigkeiten mit Essen zu kompensieren versuchten, völlig unbewußt natürlich?!

Vielleicht ist es Ihnen möglich, dass Sie sich in Erinnerung rufen, was damals schwierig war und mit nachsichtigen Gedanken Verständnis für damalige Situationen haben. Sie könnten sich eventuell einiges von der Seele schreiben oder malen... Und gleichzeitig ganz bewusst wieder darauf achten, dass Sie untertags wirklich regelmässig und genug essen und vielleicht auch vor dem Schlafengehen ein sogenanntes Spätstück (ein Butterbrot) zu sich nehmen.

In belastenden Zeiten wie diesen könnten Sie aber auch telefonischen Kontakt mit Ihrer damaligen Therapeutin aufnehmen, um wieder an Hilfreiches erinnert zu werden.

Passen Sie gut auf sich auf und seien Sie liebevoll mit sich! Alles Gute!