Forum

Untergewicht und Sport / Osteoporose

Zitat

Hallo!

Ich habe im Forum einige Beiträge zum Thema Magersucht und Sportverbot gelesen. Jetzt frage ich mich, warum das so ist. Ich habe Magersucht mit Untergewicht und Osteoporose vor, aber ich habe gelesen, dass bei dieser Krankheit Bewegung und Training gerade empfohlen wird. Aber Sie schreiben immer wieder, dass Sport bei Untergewicht ein großes Risiko ist. Warum genau?

Danke schon mal!

Zitat

Hallo!

Vielen Dank für Ihre Nachricht, und dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden.

Im Allgemeinen wird Sport mit einer gesunden Lebensweise und einem guten Körpergefühl assoziiert. Das Streben nach einem besonders niedrigen Körpergewicht und Selbstkasteiung sind mit diesen Grundgedanken allerdings nicht vereinbar. Besonders von Anorexie Betroffene neigen dazu, Sport mit Disziplin und Kontrolle zu assoziieren und eine besondere Härte gegenüber sich selbst und ihrem Körper an den Tag zu legen. Dies zeigt sich in der gewählten Form und der Intensität, mit der eine sportliche Betätigung betrieben wird.

Generell können wir eine leichte sportliche Betätigung (ca 20 Minuten pro Tag) empfehlen. Sie dient der inneren Spannungsreduktion und ist somit sicherlich sehr hilfreich. Allerdings ist dies auch abhängig von Ihrem BMI. Sport zur Osteoporosetherapie ist nur bei Normalgewicht sinnvoll.

Bitte wenden Sie sich an eine/n Arzt/Ärztin Ihres Vertrauens, um abzuklären, inwiefern für Sie eine sportliche Betätigung im Allgemeinen, gerade in Bezug auf Ihre diagnostizierte Osteoporose, geeignet ist.

Alles Liebe,

das intakt Team