Forum

Wie ist das möglich?

Zitat

Hallo!

Ich habe eine Frage, die ich gerne anonym stellen will. Ich leide unter langjähriger, restriktiver Anorexie mit einem starken Bewegungsdrang. Obwohl ich einen BMI unter 13 habe, mache ich täglich Sport, der mir auch Freude bereitet. Mir ist natürlich bewusst, dass das sehr gefährlich ist, wird mir auch von Ärzten gesagt. Was ich nicht verstehe, ist, wie mein Körper den Sport schafft, ohne dass ich Schwäche spüre? Ich höre immer von Patienten mit diesem BMI, die extrem schwach sind und kaum was tun können. Ich arbeite und mache alles normal und es funktioniert, was es umso schwerer macht, in eine Klinik zu gehen.

Danke schon mal für eine Antwort.

Zitat

Hallo!
Vorab möchten wir uns bedanken, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden.
Ein BMI unter 13 ist grundsätzlich medizinisch abzuklären, da ein derart starkes Untergewicht gefährliche Konsequenzen für den Körper mit sich ziehen kann. Vor allem ist es für den Körper viel zu belastend mit so einem Untergewicht auch Sport auszuüben.

Wir können Ihnen keine Antwort auf Ihre Frage geben, bevor sich unsere Ärztinnen und Psychotherapeutinnen ein Bild von Ihnen machen konnten.
Aber wir würden Ihnen nahelegen, dies medizinisch gut abzuklären.

Passen Sie gut auf sich auf!

Ihr Intakt-Team.

Zitat

Danke für die Antwort! Ich habe regelmäßig ärztliche Kontrollen und natürlich auch mit gewissen Folgeerscheinungen zu kämpfen. Da ich dieses niedrige Gewicht schon so lange habe, hat sich mein Körper vielleicht daran gewöhnt.

Kann ich mit diesem Gewicht auch im Intakt Hilfe aufsuchen?

Zitat

Hallo!

Prinzipiell ja, allerdings entscheidet unsere Internistin, nach einem vollständigen Check-Up, ob wir Sie mit einem BMI von 13 in unser ambulantes Therapieschema aufnehmen können oder nicht.

Liebe Grüße,

Ihr Intakt-Team