Forum

Freundin

Zitat

Meine Freundin, mit der ich jetzt seit drei Monaten zusammen bin, leidet unter einer Esstörung. Es trifft mich als Freund sehr, wenn sie mir mitteilt, dass sie sich "Mal wieder" übergeben hat. Auf der einen Seite finde ich es zutiefst betreffend, auf der Anderen bin ich auch, um ehrlich zu sein, wütend auf sie. Sie ist aktuell bereits in Behandlung. Wie kann ich ihr am besten helfen? Wie soll ich darauf reagieren?

Vielen Dank im Voraus für Hilfe.

 

 

Zitat

Hallo,

wir können Ihre Lage sehr gut nachvollziehen und Ihnen Mut zusprechen, weiterhin eine gute Unterstützung für Ihre Freundin zu sein.
Da sie sich bereits in Behandlung befindet, ist Ihrer Freundin bewusst, dass ihr Essverhalten nicht gesund ist.
Der Weg bis zur vollständigen Genesung kann manchmal langwierig sein, dennoch gibt es bei früher Einsicht und Behandlung eine gute Erfolgschance, diese Erkrankung zu überwinden.
​​​​​​Da Ihre Partnerin mit Ihnen offen über ihre Probleme spricht, scheint es, als würden sie eine sehr vertrauensvolle Beziehung führen. Sie können diese Basis natürlich nutzen, um sie auf ihrem Weg zu unterstützen.
Ihre Wut ist verständlich, da Sie sich in einer schwierigen Situation befinden, die Sie nur schwer ändern können. Wichtig ist es aber vor allem, dass Sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse achten und sie auch klar artikulieren! Wenn man zu sehr den Launen einer Essstörung nachgibt und sich dabei zu sehr verbiegt, nährt man den essgestörten Anteil der betroffenen Person. Deswegen kann es auch wichtig sein, selber eine Vertrauensperson zu haben, an die man sich wenden kann, um über Sorgen und Gefühle zu sprechen.

Gerne können Sie bei uns einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch ausmachen. Wir sind von Mo-Fr von 09:00-17:00 Uhr für Sie erreichbar.

Alles Gute,

intakt.